Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis Verwendung von Cookies. Mehr Infos unter unseren Nutzungsbedingungen.

OK

Japanische Hoshino Resorts setzen bei Modernisierung auf smarte Lösung von Axess

http://www.teamaxess.com/

In Japan boomt der Skisport und resultiert in einer Modernisierungswelle im Land der aufgehenden Sonne. Ziel vieler Resorts ist es, sich im Bereich Ticketing und Zutritt an den Standard der weltweiten Top-Resorts anzupassen. Smarte Komplettlösungen aus einer Hand sind gefragt – unkompliziert und effizient für Resort und Gast sollen sie sein. Um diese Ziele erreichen zu können, setzen die Hoshino Resorts „Alts Bandai“ und „Nekoma Ski Resort“ nun auf die österreichische Axess AG.

Online Ticketing via Webshop und Smartphone ist in Japan in vielen Bereichen längst Standard. Diesen wollen die großen Skiresorts nun übernehmen, um an die großen Topdestinationen anzuschließen. Der Ticketverkauf vor Ort und lange Warteschlangen an den Kassen sollen so der Vergangenheit angehören. Die Hoshino Resorts „Alts Bandai“ und „Nekoma Ski Resort“ investieren daher in eine smarte Ticketing- und Zutritts-Komplettlösung von Axess. Ab der Saison 2017/18 können Skigäste nun ganz einfach via Axess Webshop ein Ticket kaufen. Dieser ist in das Zutrittssystem von Axess nahtlos integriert und kann gänzlich an das Corporate Design des Skigebietes angepasst werden.

Direkt auf die Piste

Nach Bezahlung des Tickets im Webshop erhält der Skigast elektronisch einen Voucher  auf sein Smarphone  oder Tablet, oder ein Print@Home Ticket in Papierform. In den beiden Hoshino Resorts müssen diese dann nur mehr an einem Point of Sale oder AX500 TVM gescannt werden und schon erhält der Gast eine gültige Axess Smart Card (RFID-Chipkarte). Dieses Ticket wird in Österreich produziert und kann mehrfach beschrieben werden. Skigäste können dieses Ticket dann für zukünftige Skitage im Axess Webshop auf der Homepage des jeweiligen Resorts selbst wieder aufladen. Dem Pistenspaß steht keine Warteschlange mehr im Wege.

Handsfree für mehr Komfort

Die Axess Zutrittsgates vom Typ AX500 Smart Gate NG werden zusätzlichen Komfort für die Skigäste bieten. Dank RFID-Technologie der Axess Smart Card und den Wide Range Antennen an den Gates, öffnen diese berührungslos und selbständig. Der Skigast muss also nicht mehr nach seinem Ticket greifen und kann ohne das Gate zu berühren passieren. Sämtliche Komponenten des Zutrittssystems werden in Innsbruck produziert und sind zentral an das hochverfügbare Axess DATACENTER angeschlossen. Die Konfiguration der Komponenten und Auswertung der Daten kann somit jederzeit und zentral erfolgen und ermöglicht dem Betreiber eine sehr genaue Analyse seiner Zugangs-Frequenzen als auch der Gäste selbst.

Start in der Saison 2017/18

Mit kommender Saison können Skigäste in den beiden Hoshino Resorts in den Genuss dieser Modernisierung kommen. Für „Alts Bandai“ und „Nekoma Ski Resort“, welche sich beide in der Präfektur Fukushima befinden, sind diese Investitionen nach dem großen Erdbeben im Jahre 2011 ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft.

1 Bilder
Schließen
1 Bilder

News

Projekte, Produkte, Forschung & Entwicklung und Aktuelles aus der Welt von Axess.

25.09.2018

Axess zeigt seine Systeme für Themenparks auf der European Attraction Show in Amsterdam

Themenparks sind die Freizeitunterhaltung der Zukunft. Das Ticketing und Zutrittsmanagement der Axess Systeme ist auch hier massgeschneidert und kundenorientiert.

20.09.2018

Erfolgreicher Auftakt für Axess Beijing

Die im April gegründete Niederlassung der Axess AG, die Axess (Beijing) Technology Co., Ltd. zeigt ihre Produkte für den chinesischen Markt bei der WWSE. Am Stand des "Country of Honor" zeigt die "Company of Access Management" Flanke in China.

18.09.2018

Axess auf der World Winter Sports Expo in Beijing

Die WWSE ist auch heuer wieder Treffpunkt der Chinesischen Skigebietsbetreiber und Skigebiets Investoren. Die neuesten innovativen Axess Produkte werden vom Team der eigenen Niederlassung in Peking vorgestellt.