Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis Verwendung von Cookies. Mehr Infos unter unseren Nutzungsbedingungen.

OK

Premiere: Axess liefert UHF-Technologie für das amerikanische Freizeitresort „Gatlinburg“

http://www.teamaxess.com/

Die Axess AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern für Ticketing und Zutrittsmanagement. Skiresorts, Freizeitparks, Messezentren, Stadien und der Touristic Transport in aller Welt setzen auf die smarten Lösungen der Salzburger. Der nordamerikanische Markt zählt dabei zu den wichtigen Exportregionen des innovativen Unternehmens. Nun kommt es zu einer Premiere: Axess liefert erstmals Gates und Tickets mit UHF-Antennentechnologie. Die neu entwickelten Gates wurden im Frühling 2017 von den Boyne Resorts bestellt und werden zur Zeit in Gatlinburg, Tennessee, installiert. 500.000 Gäste pro Jahr nutzen den dortigen „Skylift“. Axess entwickelte dieses neue Produkt im HQ Salzburg, produziert werden die neuen Antennen im eigenen Werk in Innsbruck.

Die RFID-Technologie im Ticketing- und Zutrittsbereich arbeitet traditionell im Hochfrequenzbereich mit 13,56 MHZ. Dies erlaubt je nach RFID-Standard eine zuverlässige Lesedistanz im Bereich von 10 bis 50 cm. Sämtliche Eigenschaften einer RFID-Technologie – wie etwa Lesedistanz, Geschwindigkeit und Menge der Datenübertragung – sind dabei an die physikalischen Eigenschaften der jeweiligen Frequenz gekoppelt. Wünscht man in der Anwendung nun eine höhere Geschwindigkeit in der Datenübertragung und eine weitere Lesedistanz oder möchte man mehrere Tags (Personen) gleichzeitig lesen, so muss man auf ein höheres Frequenzband ausweichen. Für diese Eigenschaften bietet sich das UHF-Band an. Dieses beginnt bei 300 MHZ und reicht hinauf bis zu 3 GHZ. Heutige RFID-Standards im UHF-Band nützen dabei vorwiegend den Bereich von 860 – 960 MHZ.

Innovationskraft aus Österreich

Die UHF-Technologie bietet viele Vorteile in der Anwendung. Ein passiver UHF-Transponderchip ist kostengünstig und robust. In einer Distanz von bis zu 5m können zudem mehrere Tags gleichzeitig und zuverlässig gelesen werden.  So können Zutritte in stark frequentierten Bereichen besser automatisiert und schneller abgefertigt bzw. registriert werden. Dies bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Angebotsbereich von Freizeit- und Skiresorts. Rückschlüsse in welchen Bereichen sich die Gäste im Resort konzentrieren und welche Angebote sie wahrgenommen haben, können somit sehr einfach gezogen werden. Bei allen Vorteilen stellt die UHF-Technologie aber auch eine große Herausforderung an die Praxis. Die bestmögliche Funktionsweise beruht dabei auf einem sensiblen Zusammenspiel zwischen Identifikationsmedium (Chipkarte bzw. Tag), Lesegerät und den individuellen örtlichen Gegebenheiten. Hierbei vertraut der US-amerikanische Resort-Verbund Boyne Resorts nun auf die Technologiekompetenz der Axess AG.

„Dieses Projekt ist für uns ein großer Vertrauensbeweis und bestätigt unseren innovativen Kurs im Zutrittsbereich. Es zeigt aber auch wie stark das vergleichsweise „kleine“ Österreich als Technologiestandort ist. Bei Axess steht aber nicht nur der Export von Technologie im Fokus, wir produzieren auch alle Produkte und Tickets in unserem Werk in Innsbruck“, so Ing. Oliver Suter, CSO und Vorstandsmitglied der Axess AG.

UHF in den USA im Vormarsch

RFID im UHF-Frequenzbereich ist in den USA derzeit stark gefragt. Der Grund hierfür liegt in der der Struktur der Branche. US-Resorts werden mit all ihren Services und Angeboten üblicherweise zentral betrieben. Der Fokus bei der RFID-Verwendung liegt mehr auf der Nutzung der verschiedenen Freizeitangebote und der Analyse dieser Daten im Gebiet als auf der Zutrittskontrolle. So sehen es auch die Boyne Resorts, die in allen Teilen der USA insgesamt 10 Ski- und 11 Golfresorts betreibt. Die Axess Smart Gates NG mit UHF-Technologie werden zu Saisonbeginn in Gatlinburg in Betrieb gehen. Weitere Resorts in den USA bekunden bereits starkes Interesse und richten den Blick zu Axess nach Salzburg/Anif.      

News

Projekte, Produkte, Forschung & Entwicklung und Aktuelles aus der Welt von Axess.

12.12.2017

Axess überzeugt mit Produktinnovationen für Messe- und Kongresszentren

Dank intensiver Zusammenarbeit mit renommierten Messe- und Kongresszentren in der DACH-Region, konnte die Axess AG in diesem Jahr ihr Angebot mit innovativer Hard- und Software weiter ausbauen. Produkte wie die Axess BADGE BOX 600, der Axess SMART SCANNER 600 und ein neuer Online-Ticketshop mit Erweiterung für die einfache Legitimierung und Registrierung von Fachbesuchern wurden entwickelt. Anwendung finden die neuen Lösungen bereits bei bestehenden Axess-Kunden wie etwa die BERNEXPO oder die Leipziger Messe. Mit der Messe Friedrichshafen konnte Axess zudem erst kürzlich einen neuen Kunden gewinnen.

16.11.2017

DIREKT VOR SAISONSTART: SKIGEBIET IM TIROLER SEEFELD ERHÄLT NEUES AXESS-ZUTRITTSSYSTEM BINNEN 4 WOCHEN

Ende August und somit direkt vor der Wintersaison 2017 entschieden sich die Bergbahnen Rosshütte im Tiroler Seefeld ihr Zutrittssystem zu modernisieren. In Axess sah die Skiregion einen innovativen und zuverlässigen neuen Partner. Diese Zuverlässigkeit und Dynamik bewies der Zutrittsspezialist mit der erfolgreichen Planung, Produktion und Inbetriebnahme nach nur vier Wochen. Betriebsleiter und Seefelder Bürgermeister Werner Frießer zeigte sich höchst erfreut über die schnelle Umsetzung.

09.11.2017

Dein Winter. Dein Sport. Axess auf dem Wintersport-Kongress

Wintersport und Wintertourismus sind unentbehrliche Wirtschaftsfaktoren der Alpen und Mittelgebirge. In der Vergangenheit. In der Gegenwart. Und in der Zukunft.