Smarte Technologie für das Kehlsteinhaus

https://www.teamaxess.com/

Ein weltbekannter Aussichtspunkt hoch über Berchtesgaden: das historische Kehlsteinhaus. Seit Herbst 2021 sorgt Axess beim Top-Ausflugsziel für ein reibungsloses Besuchermanagement und ist Teil des Startpunkts für die 6,5 km lange Bustour mit über 700 Metern Höhenunterschied.

Millionen von Urlaubsgästen und Tagestouristen besuchen jährlich das historische Bergerlebnis Berchtesgaden. Zu den Top-Ausflugszielen zählt u. a. das Kehlsteinhaus, international bekannt als das ´Eagles Nest´. Ein majestätischer Aussichtspunkt über das Tal mit einem Fernblick bis zu 200 km. Wer nicht zu Fuß zum 1.881 Meter hoch gelegenen Aussichtspunkt gelangen möchte, kann mit der Bustour über die architektonisch einzigartige Kehlsteinstraße hinauf zum Panoramablick gelangen – ab dem Sommer 2023 rein mit Elektrobussen. Seit Herbst 2021 sorgen die Hardware- und Software-Produkte von Axess für ein digitales und zukunftsorientiertes Ticketing und Zutrittsmanagement.

Smarter Ticketverkauf

Das Besucherzentrum mit der Bus-Abfahrtsstelle befindet sich am Obersalzberg auf einer Höhe von 970 m. Insgesamt sorgen sechs Kassen ausgestattet mit der neuesten Generation der Axess SMART POS für einen schnellen Kartenverkauf vor Ort. Zudem können die Gäste über den Axess WEBSHOP bereits bequem von zu Hause aus ihr Busticket kaufen. Das integrierte Kontingentierungssystem sorgt dafür, dass die jeweilige Bustour nicht überbucht werden kann. Der Gast wählt im WEBSHOP den gewünschten Tag und die Uhrzeit aus und reserviert sich somit seinen Platz. Damit die Bustouren planmäßig und reibungslos abfahren können, muss der Gast die Uhrzeit für die Hin- und Rückfahrt auswählen.

„Für das Kehlsteinhaus war es uns wichtig, unseren Gästen ein modernes, qualitativ hochwertiges Kassensystem mit der Möglichkeit zur Onlinebuchung anzubieten. Somit können sich unsere Gäste schon bequem in Ihrer Unterkunft das Online Ticket auf Ihr Smartphone holen und vor Ort direkt in den gebuchten Bus hinauf zum Kehlsteinhaus einsteigen.“, schildert Michael Wendl, Geschäftsleiter Zweckverband Bergerlebnis Berchtesgaden.

Vor allem bei Reisegruppen ist das Kehlsteinhaus ein beliebtes Ausflugsziel. Für die Verwaltung von Gruppenreservierungen ist in Berchtesgaden die Software Axess SMART RESERVATION im Einsatz. Anfragen aus verschiedenen Vertriebskanälen können im SMART RESERVATION MANAGER zentral verwaltet und übersichtlich dargestellt werden. Dank der webbasierten Anwendung bedarf es keiner zusätzlichen Installation. So können Gruppenbuchungen ideal vorab reserviert bzw. fixiert und bezahlt werden.

Digitalisierung im Tourismus

Digitale Software verbindet sich mit moderner Hardware. Möchte der Gast vor Ort die Uhrzeit für die Rückfahrt umbuchen, kann dies einfach am AX500 SMART POST NG erfolgen. Nach erfolgreichem Ticketscan kann der Gast via Touchscreen seine Rückfahrtszeit abändern. Für ein reibungsloses Handling befindet sich ein SMART POST an der Bus-Abfahrtsstelle, sowie einer am Ausstieg der Bustour.

Zur Durchführung der Ticketkontrolle befinden sich in den Ausflugsbussen die intuitiven Axess HANDHELDS. Mit den mobilen und handlichen Geräten kann direkt vom Bus-Chauffeur das Ticket gelesen, entwertet oder auf Wunsch umgebucht werden. Dank der simplen Bedienung entfallen aufwändige Mitarbeiter-Schulungen, sowie können die HANDHELDS mühelos in den Arbeitsalltag integriert werden.

Die Bustour hinauf zum Kehlsteinhaus ist nur in den Sommermonaten möglich. Im Zeitraum von Mai bis Oktober 2022 wurden 250.000 Zutritte über das Axess System abgewickelt. Vor allem an den gut besuchten Schönwetter-Tagen ist ein reibungsloses und zuverlässiges Ticketing und Zutrittsmanagement unerlässlich, um dem Gast ein rundum einzigartiges Ausflugserlebnis bieten zu können.

Neben dem Kehlsteinhaus in Berchtesgaden wird auch die Schifffahrt am Königssee und die Jennerbahn mit dem Axess-System betreut.

Copyright: Bergerlebnis Berchtesgaden

4 Bilder
Schließen
4 Bilder

News

Projekte, Produkte, Forschung & Entwicklung und Aktuelles aus der Welt von Axess.

19.01.2023

Axess am „Weißen Dachl“ von Innsbruck

Das 11 km südwestlich von Innsbruck gelegene Skigebiet mit olympischem Flair wird bereits seit 2017 von Axess betreut. Die jüngst eröffnete 10er Gondelbahn „Hoadlbahn“ wurde mit der neuesten Axess Hardware ausgestattet. Analog zum „goldenen Dachl“ in der Stadtmitte von Innsbruck ist das Skigebiet Axamer Lizum als das „Weiße Dachl“ bekannt.

21.11.2022

Smarter Zutritt für Tiroler Gletscherwelten

Die Tiroler Gletscher-Skigebiete Pitztal–Kaunertal starten mit neuen Zutrittslösungen in die Wintersaison 2022/2023. Ausgestattet mit den innovativen Hard- und Softwarelösungen von Axess sind die Kaunertaler Gletscherstraße sowie die Liftanlagen der Gletscher-Gebiete gut gerüstet für die digitale Zukunft.

05.10.2022

Update für Neuseelands prestigeträchtiges Nationalstadion

Neuseelands Nationalstadion auf dem Weg in die digitale Zukunft.

Cookie Hinweise